-wird von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen-

Nicht jede Schwangerschaft wird vom Körper bis zum errechneten Termin getragen und endet oftmals schon im ersten Drittel.
So erschreckend und traurig das ist, du bist nicht alleine damit. Leider ist es immer noch ein riesen Tabuthema.
Meistens wird sehr schnell nach der „Diagnose“ ein Termin für eine Ausschabung vereinbart, um alles möglichst schnell „hinter sich zu bringen“.
Wusstest du, dass es aber auch noch andere Möglichkeiten gibt? Dass dein Körper fähig ist, dein Baby auch selber zu gebären? Dass es ganz normal ist, dass das auch mal einige Wochen dauern kann und darf und zunächst keinerlei Eingriff bedarf?

Gerade bei bestehendem Kinderwunsch und für die Psyche der betroffenen Frau hat eine Fehlgeburt, die nicht mit einer Ausschabung beendet wird, Vorteile.

Du hast vor, während und auch nach einer Fehlgeburt Anspruch auf Hebammenbetreuung.

Wenn du mehr Infos zu diesem Thema haben möchtest, melde dich gerne bei mir.
Ich begleite dich bei jeder Entscheidung, gerne auch bei einer kleinen Geburt zu Hause.